Was wird gefördert?

Entsprechend ihrem Satzungszweck fördert die Deutsche Treuhandstiftung Kunst & Kultur die Künstler und Kunstschaffenden in ihrer Arbeit, ihrem Werk, ihrem Leben und sein.

Sie sorgt für den Erhalt der Kunst, schafft ein Archiv, bildet hierdurch Veränderungen, Wandel und Kontinuität ab. Sie bewahrt.

Die Deutsche Treuhandstiftung Kunst & Kultur hat eine Stimme. Sie ist Stimme. Stimme der Künstler, die publikumsscheu warten. Sie fördert das Erleben von Kunst, Ausstellungen, Werkstattgeplauder, Kamingespräche und führt Künstler und Gönner zusammen.

 

Wie fördert die Stiftung?

Die Deutsche Treuhandstiftung Kunst & Kultur vergibt Arbeits- und Ausbildungstipendien für die Künstler, stellt projektbezogene Fördermittel bereit, gibt spezifische Bildungsangebote und Sachunterstützungen. Sie knüpft und vermittelt Kontakte und schafft Netzwerke.
Sie vergibt Kunstpreise und Auszeichnungen.

Die Stiftung veranstaltet, organisiert, begleitet und unterstützt Fest-, Wander und Einzelausstellungen, Workshops und Kunstprojekte.

Sie schafft eine Plattform, auf der und mit deren Hilfe sich Künstler, Förderer, Interessierte austauschen und begegnen können und die einen Zugang zur breiten Öffentlichkeit schafft. Sie begründet ein Archiv, welches die Kunst bewahrt und Wandel und Entwicklung von Kunst und Künstlern anschaulich macht.

Die Stiftung unterstützt die Künstler in Vermarktungs-, Verwaltung- und allgemeinen Lebensangelegenheiten und schafft dadurch insbesondere in ihrem werken und wirken Freiheit von alltäglichem Ballast.

Die Deutsche Treuhandstiftung Kunst & Kultur sucht, findet, identifiziert und fördert Nachwuchs und Talente, neue Kunst und unbeschrittene Wege.

Sie bringt die Kunst ans Licht, durch Ausstellungen und Vernissagen an ungewöhnlichen Orten, in Praxen und Kanzleien, in Werkhallen und Führungsetagen, in Residenzen und Räumen.